Liebling + Schatz sprechen über Gleichberechtigung in der Partnerschaft

GLEICHBERECHTIGUNG IN DER PARTNERSCHAFT

47 Prozent aller Frauen wollen laut einer Studie des Bundesfamilienministeriums eine gleichberechtigte Partnerschaft, aber nur 24 Prozent haben sie auch.

Frau Liebling sagt: Angesichts der Zahlen dieser Umfrage mit dem schönen Namen „Mitten im Leben – „Wünsche und Lebenswirklichkeiten“ hat man ja nicht gerade den Eindruck, als hätte sich in den letzten Jahren viel getan, beim Verhältnis von Frau und Mann. Er unterhält eben auch weiterhin die Familie, sie hält sie am Laufen. Von einer Partnerschaft, in der sich beide in gleichem Maße die Aufgaben für Haushalt und Kinder teilen und noch dazu gemeinsam ein Einkommen erwirtschaften, kann nur selten die Rede sein. Liebe Frauen, wir müssen unsere eigenen Wünsche und Pläne endlich stärker durchzusetzen. Das geht aber nur, wenn wir besser verstehen, was teilen wirklich bedeutet: nämlich loszulassen und abzugeben. Ohne wenn und aber. Ohne Gemecker. Und wenn die Aufgabenteilung nicht gleich tipp und topp klappt, ist das kein Unglück, sondern das Glück des Lernens. Laufen, arbeiten oder Liebe zu machen hat ja vermutlich auch nicht gleich beim ersten Mal einwandfrei funktioniert.

Herr Schatz meint: Nein, ich habe überhaupt nichts gegen Gleichberechtigung. Ganz im Gegenteil! Ich bin sogar froh, dass ich mich – anders als mein Vater – tatsächlich am Alltag unserer Familie beteilige und daran, wie unsere Kinder aufwachsen. Und ich bin froh, dass meine Frau mit ihrer Arbeit nicht nur Anerkennung sondern auch Geld verdient. Weil mich einseitige Abhängigkeiten eher langweilen. Was mich aber immer wieder nervt, sind die verwirrenden Ansprüche der Frauen. Beim Flirten sollen wir gefälligst den ersten Schritt machen, aber bitte nicht zu anzüglich oder dominant sein. Beim Sex für Abwechslung sorgen, aber schön treu bleiben. Einen soften Alpha-Mann wünschen sich viele Frauen, durchsetzungsstark und trotzdem sensibel. Einer, der kochen und Kinder erziehen kann, aber dabei bitteschön beruflich erfolgreich ist. Mein Tipp an euch, Männer: Sagt den Frauen, wenn euch Verwirrung und Ansprüche zu viel werden. Nur so lernen sie und wir, uns von Perfektion und Optimierungswahn zu verabschieden.

Kontakt Liebling + Schatz

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!